Menschen brauchen eine medizinische Grundversorgung – auch wenn sie nicht krankenversichert sind. Deshalb halten wir unsere Sprechstunden auf der Straße ab. Ziel ist es, Sie wieder in die Regelsysteme zu vermitteln.
Wir

  • versorgen Ihre Wunden,
  • versorgen Sie mit Medikamenten,
  • stellen Ihnen Rezepte und Überweisungen aus,
  • begleiten Sie zu Arzt- und Zahnarztpraxen, zu Krankenhäusern etc.

Das Diakonische Werk mit unserem Krankenpflegepersonal und ein Arzt des Gesundheitsamtes der Stadt Dortmund bilden gemeinsam den mobilen medizinischen Dienst. Der Verein „Aufsuchende medizinische Hilfen für wohnungslose Menschen in Dortmund e. V.“ unterstützt das Hilfeangebot durch Sach- und Geldspenden, Spendenakquise und Vereinsbeiträge.

Wundexpertin
Chronische Wunden und Beingeschwüre sind bei wohnungslosen Menschen keine Seltenheit. Deshalb gibt es in unseren Reihen mit der Krankenschwester Katrin Oehlschlegel auch eine qualifizierte Wundexpertin ICW (Initiative chronische Wunden e. V.).

ZBS Dortmund
Zentrale Beratungsstelle
für wohnungslose Menschen

Rolandstr. 10
44145 Dortmund
Tel. 0231 84 94 109
Fax 0231 84 94 602
zbs@diakoniedortmund.de

Öffnungszeiten: 
MO, DI, DO 8-16 Uhr
MI 8-12 und 14-16 Uhr
FR 8-14 Uhr

Thomas Bohne
Arbeitsgebietsleitung
bohne@diakoniedortmund.de

Barbara Köster
stellvertretende Leiterin
koester@diakoniedortmund.de