Ihr Kind hat viele Facetten, ob es wenige Wochen alt ist oder kurz vor der Einschulung steht. Wenn Sie sich Sorgen um die Entwicklung eines Kindes machen, beraten wir Sie kostenlos zu Fördermöglichkeiten – ob Sie ein Elternteil oder eine Fachkraft im entsprechenden Bereich sind. 

Gemeinsam mit Ihnen stimmen wir heilpädagogische, medizinisch-therapeutische, psycholo-gische, medizinische und soziale Maßnahmen ab und schreiben sie in einem Förder- und Behandlungsplan fest.

Im Förderzentrum Rolandstraße arbeiten folgende Professionen zusammen:

  • Sozialpägagogik und Sozialarbeit
  • Heilpädagogik/Rehabilitationspädagogik/Pädagogik
  • Psychomotorik
  • Logopädie
  • Ergotherapie
  • Physiotherapie
  • Psychologie
  • Neuropädiatrie


Zusätzlich kooperieren wir mit physio- und ergotherapeutischen sowie logopädischen Praxen und involvieren den Kindergarten, die Tagesstätte, das Jugendamt und Kinderärzt*innen. 

Wie läuft die Komplexleistung ab?
Wir begrüßen Ihr Kind regelmäßig in unserem Förderzentrum zu heilpädagogischen und mo-topädischen Maßnahmen. Außerdem kommen wir regelmäßig zu Ihnen nach Hause oder in die Kindertageseinrichtung. 
Sie sind aktiv mit dabei – im Einzelkontakt Ihres Kindes mit der Frühförderin sowie ggf. in den Intensivgruppen, Zweier-, Dreier- oder Vierergruppen.

Etwa alle drei bis vier Monate überprüfen wir den Förderplan, dokumentieren die Entwicklungen und passen den Plan ggf. an. In der Regel nach einem Jahr überprüfen wir den Ent-wicklungsstand mit standardisierten Testverfahren erneut. Die Ergebnisse und daraus sich ergebenden neuen Ziele werden in einem weiteren Förderplan festgeschrieben.

Die Förderung kann jederzeit beendet werden. Spätestens mit der Einschulung endet die Komplexleistung.

Wie läuft die Eingangsdiagnostik ab?

Bevor wir mit der Förderung beginnen, führen wir eine Eingangsdiagnostik über 9 – 12 Wo-chen durch. Diese verläuft folgendermaßen:

  1. Anamnese: In einem ersten Termin unterhalten wir uns intensiv über Ihr Kind. Gern können Sie bereits vorhandene Befunde, klinische Berichte o. ä. mitbringen. Ggf. ge-ben wir Ihnen einen Fragebogen für die Kindertageseinrichtung mit.
  2. Entwicklungsdiagnostik: Wir erstellen eine individuelle heilpädagogische Entwick-lungsdiagnostik.
  3. Diagnostik: In einem zweiten Termin führen wir eine medizinisch-therapeutische Di-agnostik durch.
  4. Untersuchung: Unsere Kinderärztin untersucht Ihr Kind und vervollständigt gemein-sam mit Ihnen die Anamnese. Außerdem bespricht Sie mit Ihnen die Diagnostiker-gebnisse.
  5. Förderplan: Auf Basis der Diagnostikergebnisse erstellen wir einen Förder- und Be-handlungsplan.
  6. Besprechung: In einem letzten Termin besprechen wir den Behandlungsplan mit Ihnen. 
  7. Antragstellung: Sind Sie mit dem Behandlungsplan einverstanden, legen wir Ihnen al-le Antragspapiere zur Unterschrift vor. Wir leiten die Dokumente dann an die Kosten-träger und die behandelnde Kinderärztin bzw. den behandelnden Kinderarzt weiter. 
  8. Behandlungsplan: Wir stellen Ihnen ein Exemplar des Behandlungsplans zur Verfü-gung.
  9. Förderungsbeginn: Nach etwa vier Wochen erfolgt in der Regel die Kostenzusage. Nun kann die Förderung beginnen.

Was brauche ich für die Beantragung der Komplexleistung?
Für den Beantragung der Komplexleistung benötigen Sie

  • ein Rezept über „Eingangsdiagnostik Interdisziplinäre Frühförderung“,
  • eine Einschätzung der Kinderärztin oder des Kinderarztes über den medizinisch-therapeutischen Bedarf,
  • einen Hörtest (maximal 6 Monate alt), sofern Bedarf nach einer Sprachtherapie besteht

Wer bezahlt das alles?
Sowohl die Diagnostik als auch die Förderung selbst sind für Sie kostenlos. Die Kostenträger der Komplexleistung sind das Sozialamt der Stadt Dortmund und die Krankenkasse Ihres Kindes.

Wenn Sie privat versichert sind, müssen Sie vorab mit der Krankenkasse klären, ob diese bereit ist, sich an den Kosten zu beteiligen. Hierbei beraten wir Sie gern.

Förderzentrum Rolandstraße
Rolandstraße 10
44145 Dortmund

Tel. 0231 84 94 468
Fax 0231 84 94 467
iff@diakoniedortmund.de

Öffnungszeiten
MO-DO 8-16 Uhr
FR 8-15 Uhr
Termine nach telefonischer Vereinbarung

Zweigstelle Lütgendortmund
Lütgendortmunder Str. 140
44388 Dortmund
Tel. 0231 47 74 09 27
iff@diakoniedortmund.de

Mitglied der Trägergemeinschaft Interdisziplinäre Frühförderung in Dortmund