Menü

Diakonie ist Begegnung.

Die Evangelischen Altenzentren.

Diakonie ist Kultur.

Der Diakoniechor CHORiander.

Diakonie ist Dienst-Leistung.

Das Sozialkaufhaus.

Diakonie ist Hand-Werk.

Passgenau.

Diakonie ist mobile Hilfe.

Diakoniestationen.

Möchten Sie bei uns einsteigen?

Mitarbeit in der Pflege!

Diakonie findet Wege.

Beratung und Begleitung.

Aktuelles aus der Diakonie

05.02.2019 11:29 Alter: 11 days

Tagespflege und Demenz-WG feiern einjähriges Bestehen des Diakoniezentrums Meuselwitzstraße


Im Februar 2018 haben die Tagespflege und die Wohngemeinschaft für Menschen mit Demenz in der Meuselwitzstraße in Dortmund-Scharnhorst die ersten Gäste und Bewohner begrüßt. Das nun einjährige Bestehen nahmen die Mitarbeitenden beider Einrichtungen der Diakonie zum Anlass, mit ihren Gästen und den Bewohnern gebührend zu feiern.

 

Neben der Jubiläumsdekoration im ganzen Haus wurden von den Mitarbeitenden Torten gebacken, nach dem Kaffeetrinken wurde in geselliger Runde gemeinsam bei alkoholfreiem Bier und Sekt weiter gefeiert. Beide Teams sorgten mit großem Engagement  dafür, dass es ein Tag voller Spass und Genuss für alle Beteiligten wurde. Viele Angehörige und Kooperationspartner sprachen ihre Glückwünsche aus.

 

Die Wohngemeinschaft im Obergeschoss, die Platz für zwölf Mieter hat, bietet Menschen mit Demenzerkrankungen eine Wohnform mit einem hohen Maß an Lebensqualität. Eine moderne Ausstattung, inklusive Fahrstuhl, und das räumliche Angebot versprechen Sicherheit, Orientierung und Geborgenheit und sorgen so unter den Betroffenen für einen Alltag in größtmöglicher Normalität.

 

Alle Einrichtungen des Hauses, dazu gehören die individuell gestaltbaren Privaträume der Mieter, die eigenen Badezimmer und der Gartenbereich, sind behindertengerecht und barrierefrei gestaltet. Fach-, Pflege- und Präsenzkräfte der Diakonischen Pflege stehen den Mietern rund um die Uhr zur Verfügung.

Die Tagespflege-Einrichtung im Erdgeschoss bietet montags bis freitags täglich 17 Plätze an und soll dazu beitragen, Pflegebedürftigen das Leben in der eigenen Wohnung so lange wie möglich zu erhalten und pflegende Angehörige tagsüber im Alltag zu entlasten. In heimischer Atmosphäre werden die Gäste professionell und individuell betreut: Sie verleben bei bester pflegerischer Versorgung abwechslungsreiche und – ganz nach Wunsch und individueller Möglichkeit – aktive Stunden in der Gemeinschaft.

Für beide Einrichtungen wurden gut 1,7 Millionen Euro in Scharnhorst investiert. Gefördert wurde der Bau durch Mittel der „Deutschen Fernsehlotterie“ und der „Stiftung Wohlfahrtspflege NRW“. Der hinter dem Haus entstandene Sinnesgarten für Gäste und Bewohner ist zudem Teil des Projekts „Nordwärts“ der Stadt Dortmund. Unmittelbarer Nachbar der beiden Einrichtungen ist eine 2015 eröffnete Wohngruppe, in der Jugendliche ab 14 Jahren von pädagogischen Fachkräften des Diakonischen Werkes Dortmund und Lünen betreut werden.

Weitere Informationen zur Demenz-WG bietet die Diakonische Pflege unter Tel. (0231) 28678028, zur Tagespflege-Einrichtung unter Tel. (0231) 28699029.

 

05.02.2019/tc