Menü

Diakonie ist Begegnung.

Die Evangelischen Altenzentren.

Diakonie ist Kultur.

Der Diakoniechor CHORiander.

Diakonie ist Dienst-Leistung.

Das Sozialkaufhaus.

Diakonie ist Hand-Werk.

Passgenau.

Diakonie ist mobile Hilfe.

Diakoniestationen.

Möchten Sie bei uns einsteigen?

Mitarbeit in der Pflege!

Diakonie findet Wege.

Beratung und Begleitung.

Aktuelles aus der Diakonie

11.09.2018 09:54 Alter: 15 days

Erster Bewerbertag in Anlaufstelle „Willkommen Europa“ schafft 24 Vorstellungsgespräche


Thomas Jede, Niederlassungsleiter der Firma "Office People", und Aleksandra Nankova (re.) von der Ökumenischen Anlaufstelle "Willkommen Europa!" im Gespräch mit einer Bewerberin.

In der Ökumenischen Anlaufstelle „Willkommen Europa“ erhalten EU-Zuwanderer vielfältige muttersprachliche Hilfen zur sozialen und beruflichen Integration in Dortmund. Ein Schwerpunkt ist die Unterstützung bei der Suche nach Arbeit. Der Projektverbund Willkommen in der Nordstadt! geht dabei auch kreative Wege. Zusammen mit seinen Projektpartnern  Caritas, dobeq, GrünBau, und Jobcenter Dortmund organisierte das Team vergangenen Donnerstag den ersten sprachgemittelten Bewerbertag.

In Räumen von „Willkommen Europa!“ in der Bornstraße trafen arbeitsuchende EU-Zuwanderer und Arbeitgeber zusammen, um Informationen zu erhalten und Bewerbungsgespräche durchzuführen. In entspannter Atmosphäre ließen sich Berührungsängste abbauen: Nach der Begrüßung durch die Koordinatorin der Anlaufstelle, Johanna Smith von der Diakonie, und den Arbeitsmarktintegrationslotsen des Jobcenters, Laura Ludus und Valentin Rajkov, stellten Thomas Jede und Insa Dirks von der Firma „Office People“ aktuelle sozialversicherungspflichtige Beschäftigungsmöglichkeiten vor.

Diese stießen auf ein großes Interesse: In Einzelgesprächen, bei Bedarf auch mit sprachlicher Unterstützung seitens des Teams, konnten 24 individuelle Gespräche durchgeführt werden. Einzelne Bewerberinnen und Bewerber konnten schon am nächsten Tag mit der Arbeit anfangen.
 
Der nächste sprachgemittelte Bewerbertag ist bereits in Planung. Interessierte EU-Bürgerinnen und -Bürger können sich in den Sprechzeiten der Anlaufstelle Willkommen Europa! erkundigen.

 

11.09.2018/tc