Menü

Diakonie ist Begegnung.

Die Evangelischen Altenzentren.

Diakonie ist Kultur.

Der Diakoniechor CHORiander.

Diakonie ist Dienst-Leistung.

Das Sozialkaufhaus.

Diakonie ist Hand-Werk.

Passgenau.

Diakonie ist mobile Hilfe.

Diakoniestationen.

Möchten Sie bei uns einsteigen?

Mitarbeit in der Pflege!

Diakonie findet Wege.

Beratung und Begleitung.

Wieder wohnen können

Das Wohntraining richtet sich an wohnungslose Frauen und Männer, die Frauen- oder Männerübernachtungsstellen nutzen oder die auf der Straße leben, “Platte machen”. Dazu werden diese Menschen in dezentralen Wohneinheiten (Zweier-WGs), sogenannten Trainingswohnungen, ordnungsrechtlich untergebracht.
Ziel des zeitlich befristeten Wohntrainings ist es, eine effektive und zeitnahe Wohnungsintegration für diesen Personenkreis zu ermöglichen oder sie für die Inanspruchnahme bedarfsentsprechender Hilfeangebote zu motivieren und in diese zu vermitteln.  Das Wohntraining wird durch die Sozialarbeiter der Beratungsstelle, in Abstimmung mit der Leitung  im Rahmen der Hilfeplanung im Einzelfall belegt. Dies geschieht in enger Kooperation und Abstimmung mit der mit halber Stelle tätigen Hauswirtschaftskraft.  

Die Angebote des Wohntrainings im Überblick:
• Unterbringung in einer der sechs angemieteten Wohnungen in Form einer Zweier-WG
• Erlernen der Einhaltung mietvertraglicher Verpflichtungen
• Hauswirtschaftliche Hilfen durch regelmäßige Hausbesuche. Anleitung z.B. Training bei Einkauf, Ernährung, Reinigungsarbeiten, Hygiene
• Beratung und Begleitung durch soziale Fachkräfte der Beratungsstelle
• Vermittlung in eine eigene Wohnung oder eine andere Hilfeform

Kontakt

Zentrale Anlauf- und Beratungsstelle für wohnungslose Menschen
Rolandstr. 10
44145 Dortmund
Tel. 0231 84 94 109
Fax 0231 84 94 602
zbs@diakoniedortmund.de