Menü

Diakonie ist Begegnung.

Die Evangelischen Altenzentren.

Diakonie ist Kultur.

Der Diakoniechor CHORiander.

Diakonie ist Dienst-Leistung.

Das Sozialkaufhaus.

Diakonie ist Hand-Werk.

Passgenau.

Diakonie ist mobile Hilfe.

Diakoniestationen.

Möchten Sie bei uns einsteigen?

Mitarbeit in der Pflege!

Diakonie findet Wege.

Beratung und Begleitung.

Existenzielle medizinische Grundversorgung

Das Team der Aufsuchenden Medizinischen Hilfen

Das Diakonische Werk und das Gesundheitsamt der Stadt Dortmund bilden gemeinsam den mobilen medizinischen Dienst. Es geht hier um eine existenzielle medizinische Grundversorgung von Menschen, die im Regelsystem des Gesundheitswesens nicht erreicht werden, sei es weil sie keine Krankenversicherung haben, oder aus anderen Gründen keinen Zugang zum Regelsystem haben. Diesen wieder herzustellen ist ebenfalls das Ziel des Angebotes.
Der Arzt und die Pflegekräfte arbeiten in enger Abstimmung und halten an unterschiedlichen Stellen, an denen sich die betroffenen Menschen aufhalten, gemeinsame Sprechstunden vor.
Das Krankenpflegepersonal ist beim Diakonischen Werk angestellt und der Arzt beim Gesundheitsamt.
Dieses Hilfeangebot wird unterstützt und begleitet vom Verein „Aufsuchende medizinische Hilfen für wohnungslose Menschen in Dortmund e.V.“ in Form von Sach– und Geldspenden, Spendenakquise sowie Vereinsbeiträgen.

Wundexpertin

Karin Oehlschlegel, Krankenschwester in der ZBS bei den Aufsuchenden Medizinische Hilfen hat die Prüfung zur Wundexpertin ICW (Initiative chronische Wunden e.V.) bestanden: 86 Stunden Weiterbildung mit anschließender Prüfung. Für die ZBS ist dies eine wichtige Qualifizierung für die Arbeit mit wohnungslosen Menschen, die besonders häufig auch unter chronischen Wunden und oder Beingeschwüren leiden. Durch die Qualifizierung kann nun eine adäquate  fachliche Grundversorgung solcher Wunden sicher gestellt werden

Katrin Oehlschlegel konnte kostenfrei an der Qualifizierungsmaßnahme teilnehmen, was nur möglich war durch die gute Kooperation zwischen  dem Verein aufsuchende medizinische Hilfen in Dortmund e.V. ( hier insbesondere Frau Dr. Beiteke) und dem Klinikum Dortmund (hier insbesondere durch die Unterstützung des Vorsitzenden der Geschäftsführung Herrn Rudolf Mintrop). Neben der fachlichen Qualifizierung befördert die Qualifizierung auch die kooperative Zusammenarbeit mit den örtlichen Ambulanzen.

Sprechzeiten:

Montag
09:30 - 13:45 Uhr - ZBS (ohne Arzt)
14:00 - 15:15 Uhr - Sprechstunde mit Arzt: Frauenübernachtungsstelle, Prinz-Friedrich-Karl Str. 5
15:30 - 17:00 Uhr - Sprechstunde mit Arzt: Cafe Berta, Heroldstr. 22, 44145 Dortmund

Dienstag
10:45 - 14:15 Uhr - ZBS (ohne Arzt)
14:30 - 16:00 Uhr - Sprechstunde mit Arzt: Männerübernachtungsstelle, Unionstr. 33
16:00 - 17:45 Uhr - Sprechstunde mit Arzt: Brückentreff, Kesselstr. 50

Mittwoch
08.30 - 09:30 Uhr - ZBS (ohne Arzt)
09:30 - 12:15 Uhr - Sprechstunde mit Arzt: ZBS
12:30 - 13:30 Uhr - Sprechstunde mit Arzt: Wichernhaus Suppenküche, Stollenstr.36
13:30 - 14:00 Uhr - ZBS (ohne Arzt)

Donnerstag   
09:30 - 12:00 Uhr - Sprechstunde mit Arzt: Gesundheitsamt, Nord, Bornstr. 239
14:00 - 15:30 Uhr - Sprechstunde mit Arzt: Nordmarkt Kiosk, Mallinckrodtstr.
15:45 - 18:45 Uhr - Sprechstunde mit Arzt: Cafe Berta, Heroldstr. 22, 44145 Dortmund

Freitag
08:00 - 13:15 Uhr - ZBS (ohne Arzt)

Armenmedizin - Spiegel-TV Bericht über Jens Feigel

Der "Facharzt  für Nächstenliebe" Jens Veigel gehört zum Team der "Aufsuchenden Medizinischen Hilfen"

Der "Facharzt für Nächstenliebe" Jens Feigel wurde von einem Spiegel-TV-Team begleitet. Ein beeindruckender Film über ihn und das, was "Armenmedizin" eigentlich bedeutet. Jens Feigel gehört zum Team der "Aufsuchenden Medizinischen Hilfen". Hier können Sie sich das Video ansehen:

http://www.spiegel.tv/filme/facharzt-fuer-naechstenliebe/

Kontakt

Zentrale Beratungsstelle für Wohnungslose
Rolandstraße 10
44145 Dortmund
zbs@diakoniedortmund.de

Heike Ester und Katrin Oehlschlegel
Ansprechpartnerinnen Krankenpflege
Tel. 0231 84 94 106
Mobil 0157 34 68 74 40
ester@diakoniedortmund.de
oehlschlegel@diakoniedortmund.de

Stadt Dortmund
Sozialpsychiatrischer Dienst

Bornstraße 239, 44145 Dortmund

Ansprechpartner Arzt:
Jens-Uwe Feigel
Tel. 0231 50 26 594 - Mobil 0172 79 49 794