Menü

Diakonie ist Begegnung.

Die Evangelischen Altenzentren.

Diakonie ist Kultur.

Der Diakoniechor CHORiander.

Diakonie ist Dienst-Leistung.

Das Sozialkaufhaus.

Diakonie ist Hand-Werk.

Passgenau.

Diakonie ist mobile Hilfe.

Diakoniestationen.

Möchten Sie bei uns einsteigen?

Mitarbeit in der Pflege!

Diakonie findet Wege.

Beratung und Begleitung.

Ambulante medizinische Rehabilitation

Wir bereiten mit Ihnen gemeinsam den Übergang in eine Entwöhnungsbehandlung vor und helfen bei den Antragsformalitäten. Je nach Ihrem individuellen Bedarf gibt es dafür verschiedene Möglichkeiten:

Ambulante medizinische Rehabilitation

Unsere  Einrichtung ist von den Leistungsträgern als Rehabilitationseinrichtung für ambulante Entwöhnungsbehandlungen anerkannt. Mit Hilfe unserer Fachleute, die speziell dafür ausgebildet sind, gehen Sie der Frage nach, wie es überhaupt zu der Abhängigkeit gekommen ist und wie Sie in Zukunft ein zufriedenes suchtmittelfreies Leben führen können. Ca. ein Jahr lang kommen Sie dazu einmal wöchentlich zu Gruppengesprächen zu uns und alle zwei bis drei Wochen zu Einzelgesprächen, d.h. Sie können in Ihrem gewohnten Umfeld bleiben und ggfs. weiter erwerbstätig sein. Und Ihre Angehörigen können mit einbezogen werden! 

Kombinationsbehandlung

Wir sind Mitglied im Rehabilitationsverbund Dortmund. Dieser bietet Ihnen eine Kombinationsbehandlung mit achtwöchiger stationärer oder teilstationärer Entwöhnung und ambulanter Weiterbehandlung in unserer Einrichtung - im Verbund mit dem LWL-Therapiezentrum Ruhrgebiet, Standort Dortmund. 

Ganztägig ambulante, stationäre Langzeitbehandlung, Kombinationsbehandlung

Wir vermitteln Sie in stationäre oder teilstationäre Einrichtungen. Die Kosten für diese bis zu 14 wöchigen Rehabilitationen übernimmt Ihre Rentenversicherung oder Ihre Krankenkasse. Bis zum Antritt  der Behandlung bleiben wir in Einzel- und Gruppengesprächen Ihr Ansprechpartner.

Und nach der Behandlung?

Nach Ihrer Rückkehr aus der Langzeitbehandlung begleiten wir Sie bei Ihrem Wiedereinstieg in den Alltag mit Hilfe unserer wöchentlich stattfindenden Nachsorgegruppe und ergänzenden  Einzel- und Paargesprächen. Die Kosten dafür übernimmt Ihre Kranken- oder Rentenversicherung. Die Fachklinik ist Ihnen bei der Beantragung der Kostenübernahme behilflich.

Kontakt

Diakonie Fachstelle Sucht®
Rolandstr. 10
44145 Dortmund

MO - FR 8.30 - 12 Uhr
MO - DO 13 - 16 Uhr

Tel. 0231 84 94 461
Fax 0231 84 94 370
bfs@diakoniedortmund.de