Diakonie ist Begegnung. Die Evangelischen Altenzentren. Hintergrund

Diakonie ist Begegnung.

Die Evangelischen Altenzentren.

Diakonie ist Kultur. Der Diakoniechor CHORiander. Hintergrund

Diakonie ist Kultur.

Der Diakoniechor CHORiander.

Diakonie ist Dienst-Leistung. Das Sozialkaufhaus. Hintergrund

Diakonie ist Dienst-Leistung.

Das Sozialkaufhaus.

Diakonie ist mobile Hilfe. Diakoniestationen.

Diakonie ist mobile Hilfe.

Diakoniestationen.

Diakonie findet Wege. Beratung und Begleitung.

Diakonie findet Wege.

Beratung und Begleitung.

Diakonie ist Dienst-Leistung. Passgenau.

Diakonie ist Hand-Werk.

Passgenau.

Der „Gute Hirte“ verabschiedet langjährigen Leiter – Horst Günther Schneider geht in den Ruhestand

Horst-Günther Schneider, der langjährige Leiter des „Guten Hirten“ hat in einem Stadtviertel mit besonderen Herausforderungen attraktive Angebote für die Menschen geschaffen, die damit ihrem Quartier verbunden bleiben können.

Er kommt eigentlich aus der technischen Ecke, ist aber seit den 90er Jahren Altenpfleger und seither in verschiedenen verantwortlichen Positionen in der Altenhilfe der Diakonie Ruhr tätig. 2009 übernahm er das bekannte Dortmunder Altenheim „Der Gute Hirte“ als Einrichtungsleiter. Damals befand sich das Haus in Turbolenzen und Schneider trug wesentlich zur Konsolidierung und Erneuerung der Einrichtung bei. Heute ist ein lange geplanter groß angelegter Umbau weit fortgeschritten und das evangelische Haus hat eine gute Zukunft vor sich als eine attraktive Einrichtung der diakonischen Altenhilfe mit vielfältigen Möglichkeiten in einem Stadtteil mit besonderen Schwierigkeiten.

Horst-Günther Schneider geht nun in den wohlverdienten Ruhestand und wird von der Diakonischen Altenpflege Dortmund und Lünen gGmbH und dem Ev. Kirchenkreis Dortmund in selbigen verabschiedet. Superintendent Ulf Schlüter und Reinhard Quellmann, Geschäftsführer der Diakonischen Altenhilfe Dortmund und Lünen gGmbH sowie die gesamte Belegschaft wünschen Horst-Günther Schneider von Herzen ein gutes Leben.

"Guter Hirte" - Der Name ist Programm

Ev. Altenzentrum Der gute Hirte

Das Haus verfügt über 113 Pflegeplätze – davon acht Kurzzeitpflegeplätze – in drei Wohnbereichen. Dazu kommen noch einmal 60 Wohnungen – von 18 bis 58 Quadratmetern - im so genannten Service-Wohnen. Im April 1982 wurde das Haus an der Spohrstraße, unweit des Nordmarktes, eröffnet.

Viele Bewohner des „Guten Hirten“ kommen aus dem Stadtteil, so können soziale Kontakte erhalten bleiben. Wer noch gut zu Fuß ist, geht beispielsweise zum Einkaufen in die nahe Münsterstraße. Das Haus verfügt über vieles, was ein gutes Altenpflegeheim haben muss: Friseur, Fußpflege, zahlreiche therapeutische sowie Freizeit-Angebote und einen Garten.

Kontakt

Ev. Altenzentrum Der Gute Hirte

Spohrstr. 9
44145 Dortmund
Tel. 0231 72 54 710
Fax 0231 72 54 71 77
der-gute-hirte@diakonie-ruhr.de

Horst-Günter Schneider
Einrichtungsleitung