Menü

Diakonie ist Begegnung.

Die Evangelischen Altenzentren.

Diakonie ist Kultur.

Der Diakoniechor CHORiander.

Diakonie ist Dienst-Leistung.

Das Sozialkaufhaus.

Diakonie ist Hand-Werk.

Passgenau.

Diakonie ist mobile Hilfe.

Diakoniestationen.

Möchten Sie bei uns einsteigen?

Mitarbeit in der Pflege!

Diakonie findet Wege.

Beratung und Begleitung.

Aktuelles aus der Diakonie

25.05.2012 00:00 Alter: 5 yrs

Seniorenladen in Lünen feierte 15jähriges Bestehen


Essen, singen, spielen in Gemeinschaft. Für Senioren in Lünen eine echte Alternative zum Alleinsein. Dort existiert seit 15 Jahren das „Begleitete Wohnen“ der Diakonie und des Bauvereins zu Lünen.

Im "Seniorenladen" an der Bebelstraße 67 trifft man sich und nimmt Angebote wahr. „Unser Ziel ist und war es, dass ältere Menschen nach einem selbständig, geführten Leben, mir Unterstützungsangeboten im Alltag, so lange wie möglich in ihrer eigenen Wohnung: der gewohnten Umgebung, bleiben kennen", erklärt Leiterin Ulrike Eul. Die Idee zu dieser Art von offener Altenarbeit als Ergänzung zum Pflegeheim hat sich längst etabliert und ist dank eigenem Fahrdienst auch für alle erreichbar.

Angebote und Service

Mittagstisch, Nachmittagsaktivitäten und Ausflüge stehen im Laden auf dem Programm. Neben diesen Angeboren können die Menschen einen Servicevertrag abschließen. Geboten werden dann Beratung, Kooperation und konkrete Hilfeleistungen: Besuchs- und Erinnerungsdienst und natürlich alle Veranstaltungen im Seniorenladen. Als zweites Zuhause bezeichnen viele Besucher das ehemalige Ladengeschäft.

Man kennt sich und man freut sich aufeinander. Wichtiger Bestandteil des Angebots ist beispielsweise montags bis freitags der Mittagstisch: Hier geht es um weit mehr, als um dir reine Versorgung mit Nahrung. Die Leute kommen deutlich früher vor dem eigentlichen Beginn und bleiben auch länger: weil sie die Gemeinschaft schätzen", sagt Dirk Kreimeyer, Leiter des evangelischen Altenzentrums an das der Seniorenladen angegliedert ist.

Rund 1130 Menschen kommen pro Woche in den Seniorenladen, Ulrike Eul: „Die sozialen Angebote im Seniorenladen werden individuell an-gepasst und mit Betroffenen und Angehörigen abgestimmt Wichtig für die Senioren sei ein strukturierter Ablauf mir Angeboten: die regelmäßig wiederkehrten.
Rund 80 Serviceverträge erdstieren. Für Alleinstehende kostet das Angebot 21 Euro im Monat, für Ehepaare 31 Euro. Mieter des Bauvereins erhalten einen monatlichen Zuschuss von fünf beziehungsweise acht Euro.

Gefeiert wurde das 15-jährige Bestehen am 23. Mai in den Räumen des Seniorenladens. Essen, singen, spielen in Gemeinschaft. Für Senioren in Lünen eine echte Alternative zum Alleinsein. Dort existiert seit 15 Jahren das  Begleitete Wohnen der Diakonie und des Bauvereins zu Lünen.

mehr zum Ev. Altenzentrum Lünen und zum Begleiteten Wohnen


26.5.2012/rr