Menü

Diakonie ist Begegnung.

Die Evangelischen Altenzentren.

Diakonie ist Kultur.

Der Diakoniechor CHORiander.

Diakonie ist Dienst-Leistung.

Das Sozialkaufhaus.

Diakonie ist Hand-Werk.

Passgenau.

Diakonie ist mobile Hilfe.

Diakoniestationen.

Möchten Sie bei uns einsteigen?

Mitarbeit in der Pflege!

Diakonie findet Wege.

Beratung und Begleitung.

Aktuelles aus der Diakonie

18.06.2014 16:25 Alter: 3 yrs

Schon der 100. Smart der Diakoniestationen - Für smarte diakonische Unterstützungs- und Entlastungsangebote


Der 100. Pflege-Smart

Besonders die Alltagsbegleiter und Stationshelfer der Diakoniestation Mitte-Ost freuen sich. Am kommenden Mittwoch wird ein weiteres Auto geliefert, klein, wendig und auffällig-schick beklebt, speziell für die täglichen mobilen Einsätze in der Häuslichkeit.

Es ist der 100. Smart, den die Diakonische Pflege Dortmund gemeinnützige GmbH als Trägergesellschaft der Dortmunder Diakoniestationen für die vielfältigen Angebote zur Verfügung haben wird. Übergeben wird das Auto an der Diakoniestation Mitte-Ost, wo neben der Pflege zu Hause der Bedarf an Entlastungsangeboten besonders hoch ist.

Die Alltagsbegleiter der Station stehen hoch im Kurs. Nachlassende eigene Fähigkeiten der in Bewältigung des täglichen Alltags lassen viele Menschen vereinsamen. Sie ziehen sich mehr und mehr aus dem sozialen Umfeld zurück. Besonders betroffen sind alleinlebende Mitmenschen. Die Alltagsbegleiter der Diakoniestation leisten Hilfen bei den alltäglichen kleinen Aufgaben und fördern die Eigenständigkeit. Sie helfen z.B. beim Ausräumen der Spülmaschine, unterstützen beim Kochen, sortieren mit dem Betroffenen gemeinsam Wäsche, trinken gemeinsam Kaffee, begleiten sie zum Friedhof oder zum Einkaufen, lesen vor oder  geben einfach nur Impulse, den Tag mit Leben zu füllen.

Alltagsbegleiter und Stationshelfer ermöglichen den pflegenden Angehörigen auch einmal Freiraum und Pause. Gerade wenn die Pflege eines Elternteils und Berufstätigkeit zusammentreffen, wird es für die Angehörigen schwierig. Der Spagat zwischen eigenem Haushalt, der Arbeitsstelle und dem Haushalt des Pflegebedürftigen wird zu einer immer größer werdenden Belastung. Neben den o.g. Hilfen durch die Stationshelfer und Alltagsbegleiter gibt es für Angehörige noch viele Unterstützungsmöglichkeiten. Aber jede Betreuungs-und Pflegesituation ist anders.

Die Diakoniestationen beraten individuell und suchen gemeinsam nach der passenden Lösung und sind zu erreichen unter Tel. 0800 100 21 25.

Mehr zur Diakonischen Pflege Dortmund