Menü

Diakonie ist Begegnung.

Die Evangelischen Altenzentren.

Diakonie ist Kultur.

Der Diakoniechor CHORiander.

Diakonie ist Dienst-Leistung.

Das Sozialkaufhaus.

Diakonie ist Hand-Werk.

Passgenau.

Diakonie ist mobile Hilfe.

Diakoniestationen.

Möchten Sie bei uns einsteigen?

Mitarbeit in der Pflege!

Diakonie findet Wege.

Beratung und Begleitung.

Aktuelles aus der Diakonie

18.07.2012 19:27 Alter: 5 yrs

Projekt der Flüchtlingshilfe: "Do it! Transfer"


Projekt der Flüchtlingshilfe: "Do it! Transfer"

Kinderflüchtlinge, die ohne Begleitung ihrer Eltern nach Deutschland einreisen, stellen eine besonders schutzbedürftige Gruppe unter den Flüchtlingen dar. Die Ursachen für ihre Flucht sind vielfältig und meist eine Kombination mehrerer Faktoren: bewaffnete Konflikte, schwere Unruhen, Menschenrechtsverletzungen, politische Repressalien, Missbrauch als Kindersoldaten, große Armut und Not.

Zur Zeit treffen jährlich etwa 3000-4000 unbegleitete, minderjährige Flüchtlinge in Deutschland ein. Diese Kinder und Jugendlichen, die sich in einer für sie völlig fremden Umgebung, Kultur und Sprache zurechtfinden müssen, brauchen einen Menschen, der sich in besonderem Maße um sie kümmert. Sie brauchen einen Menschen, zu dem sie Vertrauen haben können, der sie begleitet und unterstützt. Dabei geht es um Schulbildung, Rechtliche Vertretung, Klärung der aufenthaltsrechtlichen Situation, angemessene Unterbringung, medizinische Versorgung und vieles mehr.

Hier setzt die Arbeit des diakonischen Projekts „Do It! Transfer“, Ehrenamtliche Vormundschaften für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge an. Seit einiger Zeit engagiert sich die Flüchtlingsberatung des Diakonischen Werkes Dortmund und Lünen, Menschen zu gewinnen, sich als Vormünder für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge einzusetzen. Inzwischen sind 23 Vormünder (VM) ausgebildet und dem Familiengericht vorgeschlagen. 10 der ausgebildeten Vormünder sind vom Familiengericht bestellt und damit sind 13 Mündel mit Vormündern versorgt (d. h. einige Vormünder haben bis 3 Mündel!)
Die ausgebildeten VM nehmen an Gruppentreffen zum Erfahrungs- und Informationsaustausch teil. Das Gruppentreffen findet 1 Mal im Monat statt.

Die Ausbildung der neuen Gruppe ist zwar schon im Februar 2012 gestartet, trotzdem können Quereinsteiger sich bei uns melden. An der neuen Ausbildung bzw. Schulung nehmen Zurzeit 6 Ehrenamtliche teil.

Das Projekt Do It! Transfer wird gefördert vom Europäischen Flüchtlingsfond

Das Bild zeigt ein Grillfest, das am 13. Juli ehrenamtliche Vormünder und ihre Mündel gemeinsam feierten.

18.7.2012/ZK