Menü

Diakonie ist Begegnung.

Die Evangelischen Altenzentren.

Diakonie ist Kultur.

Der Diakoniechor CHORiander.

Diakonie ist Dienst-Leistung.

Das Sozialkaufhaus.

Diakonie ist Hand-Werk.

Passgenau.

Diakonie ist mobile Hilfe.

Diakoniestationen.

Möchten Sie bei uns einsteigen?

Mitarbeit in der Pflege!

Diakonie findet Wege.

Beratung und Begleitung.

Aktuelles aus der Diakonie

27.09.2016 16:41 Alter: 1 year

Monat der Diakonie endet mit Konzert und Fachtag


Das Diakonie-Konzert am 26. September war die letzte von vier Hauptveranstaltungen im Monat der Diakonie und der öffentliche Abschluss eines "Monats voller Einblicke" in das, was Diakonie in Dortmund und Lünen ist und wofür Diakonie steht.  Und im Monat der Diakonie war es erstmals gelungen, alle Musikprojekte zu einem gemeinsamen Konzert zusammenzubringen. Vielfältige Genres, viele Beteiligte und originär inklusiv. 

"Diakonie in Concert" hieß es zum Abschluss des Monats auf der diakionischen Bühne Wichern. Der Chor "CHORiander" und die Diakonieband "Unkaputtbar", erweitert um eine ganz frische Formation LSH-Connection (weil über das Ludwig-Steil-Haus entstanden) teilten ihre durchaus unterschiedliche Musik mit etlichen Bsuchern und bereiteteten sich selbst und der Diakonie einen unvergesslichen Abend.

Die letzte Veranstaltung im Monat der Diakonie war eine eher halböffentliche, aber ein besonderes Highlight. Der Fachtag zum Thema "Quartier" in Zusammenarbeit mit der Ev. Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe in Bochum wurde von der Dortmunder Fachöffentlichkeit sehr gut angenommen.


Über 60 Mitarbeitende aus Kirche und Diakonie beteiligten sich. Ein Grundsatzvortrag, drei Workshops und ein abschließendes Podiumsgespräch - die Tagung war ein intensiver und dichter Diskurs auf hohem fachlichem Level überdie Facetten von sozialräumlichen Sichtweisen auf diakonische, kirchliche und gemeindliche Arbeit "vor Ort".

Mit der Fachtagung endete der Monat der Diakonie nun definitiv. Die Erfahrungen in dieser Zeit können als weitgehend Positiv beschrieben werden, ein Auswertung wird zeitnah stattfinden. "Einen erneuten Monat der Diakonie in Dortmund und Lünen wird es im kommenden Jahr aber auf jeden Fall geben." so Diakoniegeschäftsführerin Anne Rabenschlag zum Abschluß.