Menü

Diakonie ist Begegnung.

Die Evangelischen Altenzentren.

Diakonie ist Kultur.

Der Diakoniechor CHORiander.

Diakonie ist Dienst-Leistung.

Das Sozialkaufhaus.

Diakonie ist Hand-Werk.

Passgenau.

Diakonie ist mobile Hilfe.

Diakoniestationen.

Möchten Sie bei uns einsteigen?

Mitarbeit in der Pflege!

Diakonie findet Wege.

Beratung und Begleitung.

Aktuelles aus der Diakonie

30.10.2013 11:16 Alter: 4 yrs

Mitarbeiterin der Bahnhofsmission für den "Dortmunder des Jahres" nominiert


Theresia Lex ist seit 25 Jahren ehrenamtliche Mitarbeiterin der Dortmunder Bahnhofsmission

Radio 91.2, Ruhr Nachrichten und Sparkasse Dortmund suchen die Dortmunderin / den Dortmunder des Jahres. Die Auszeichnung wird jährlich gemeinsam mit dem Medienhaus Lensing Hilfswerk vergeben. Mit dem Preis werden Menschen geehrt, die sich ehrenamtlich für das Gemeinwohl einsetzen und Außergewöhnliches für die Gesellschaft leisten. Das Preisgeld: 15.000 € für den Erstplatzierten sowie jeweils 2.500 € für den zweiten und dritten Platz. Diese Preisgelder kommen der Organisation zu Gute, für die sich die Dortmunderin/der Dortmunder des Jahres engagiert.

Zu den Nominierten gehört in diesem Jahr eine ehrenamtliche Mitarbeiterin der Dortmunder Bahnhofsmission: Theresia Lex, 73 Jahre, seit 25 Jahren in der Bahnhofsmission engagiert.

Vom 26. Oktober bis 6. November läuft die Abstimmung - über das Internet, postalisch und per Telefon. Die Auszeichnung findet am 10. November 2013 statt.

Mehr zu der Aktion, zu den weiteren Nominierten und zur Abstimmung auf www.dortmunderdesjahres.de

30.10.2013