Menü

Diakonie ist Begegnung.

Die Evangelischen Altenzentren.

Diakonie ist Kultur.

Der Diakoniechor CHORiander.

Diakonie ist Dienst-Leistung.

Das Sozialkaufhaus.

Diakonie ist Hand-Werk.

Passgenau.

Diakonie ist mobile Hilfe.

Diakoniestationen.

Möchten Sie bei uns einsteigen?

Mitarbeit in der Pflege!

Diakonie findet Wege.

Beratung und Begleitung.

Aktuelles aus der Diakonie

19.05.2017 08:41 Alter: 182 days

Lünen zeigt gelungene Beispiele für diakonisches Handeln in Gemeinden


Diakonieforum: Unter der Leitung von Diakoniepfarrer Niels Back (re.) bekamen Presbyter und Ehrenamtliche aus den Gemeinden des Kirchenkreises sowie Mitglieder des Diakonieausschusses einen Eindruck von der Arbeit der Diakonie in Lünen.

Gemeinde ist ohne Diakonie nicht denkbar. Aber mit welchen Konzepten können Gemeinden heute Menschen wirksam unterstützen und stärken? Da sind Kreativität und gute Ideen gefragt. Das Diakonieforum bietet eine Plattform für Presbyter, Pfarrer, Ehrenamtliche und Mitglieder des Diakonieausschusses, um einen Einblick in die vielfältigen Arbeitsfelder des Diakonischen Werkes zu bekommen.

 

Am Donnerstag, 18. Mai 2017, stellten Gemeinden aus der Region Lünen gelungene Beispiele für diakonisches Handeln vor: In Selm wird die Ausgabe von Lebensmitteln an die Kunden der Tafel verknüpft mit der Sozialberatung und mit dem Angebot, gemeinsam zu kochen. In Brambauer können Menschen im „Erzählcafé“ ihre Lebensgeschichten mit anderen teilen und so neu Gemeinschaft erleben. Im Bürgerzentrum Gahmen lädt die Kirchengemeinde Horstmar-Preußen ein zum „Frühstücksbasar“, der den Verkauf von Second-Hand-Kleidung mit einem Frühstück verbindet. Und in Lünen gibt es eine fruchtbare Nähe zwischen Einrichtungen der Diakonie und der Gemeinde.

 

Diese Einrichtungen wurden den Besuchern am Donnerstagabend rund um die Sankt-Georg-Kirche vorgestellt. Gemeinsam wurden die Räumlichkeiten, etwa die Kontaktstelle für Menschen mit einer psychischen Erkrankung oder die Beratungsstelle für wohnungslose Menschen, besucht. Gemeinsam wurde erarbeitet, wie die Arbeit in der Gemeinde noch enger mit den Inhalten der Diakonie verbunden werden kann.

 

19.05.2017/tc