Menü

Diakonie ist Begegnung.

Die Evangelischen Altenzentren.

Diakonie ist Kultur.

Der Diakoniechor CHORiander.

Diakonie ist Dienst-Leistung.

Das Sozialkaufhaus.

Diakonie ist Hand-Werk.

Passgenau.

Diakonie ist mobile Hilfe.

Diakoniestationen.

Möchten Sie bei uns einsteigen?

Mitarbeit in der Pflege!

Diakonie findet Wege.

Beratung und Begleitung.

Aktuelles aus der Diakonie

10.05.2017 11:04 Alter: 194 days

Kirchenkreis und Diakonie begrüßen neue Mitarbeiter in St. Marien


Die Leitungen von Diakonie und Kirchenkreis begrüßten neue Mitarbeiter mit einem Gottesdienst in St. Marien.

„Gottseidank haben wir Sie gefunden“, freute sich Superintendent Ulf Schlüter beim Begrüßungsgottesdienst für die „Neuen“. Mitte Mai hatten der Kirchenkreis und seine Diakonie alle neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in die Stadtkirche St. Marien eingeladen. „Wir sind neugierig auf Sie“, meinte Michael Stache, Ständig Stellvertretender Superintendent in seiner Predigt. „Und wir hoffen, dass Sie auch etwas neugierig auf uns sind.“


Die vielfältigen Arbeitsbereiche – nicht nur – der neuen Mitarbeitenden stellte Superintendent Schlüter in seiner Begrüßung vor: „Bei uns pflegen Sie Alte und Kranke, geben Flüchtlingen eine Unterkunft, leiten Chöre, begleichen Rechnungen, stellen Computernetzwerke her, organisieren soziale Dienste und verwalten Pachtverträge.“  Auch wenn die Tätigkeiten unterschiedlich seien, die Mitarbeiter würden dafür sorgen, dass Kirche und Diakonie für die Menschen da sind. „Schön, dass Sie jetzt dazugehören.“


„Du siehst mich“ war Thema  des Gottesdienstes – ganz in Anlehnung an das aktuelle Kirchentagsmotto. Nach dem Gottesdienst waren die Anwesenden zum lockeren Beisammensein mit Kaffee und Kuchen ins benachbarte Mariengemeindehaus eingeladen.

 

Hier geht es zu den aktuellen Stellenangeboten der Diakonie!

 

10.05.2017/ub