Menü

Diakonie ist Begegnung.

Die Evangelischen Altenzentren.

Diakonie ist Kultur.

Der Diakoniechor CHORiander.

Diakonie ist Dienst-Leistung.

Das Sozialkaufhaus.

Diakonie ist Hand-Werk.

Passgenau.

Diakonie ist mobile Hilfe.

Diakoniestationen.

Möchten Sie bei uns einsteigen?

Mitarbeit in der Pflege!

Diakonie findet Wege.

Beratung und Begleitung.

Aktuelles aus der Diakonie

03.08.2009 20:00 Alter: 8 yrs

Diakonieschwalben: Spielertrainer Marc Beyer nominiert für Team Germany


Nominiert für Team Germany: Marc Beyer von den Diakonieschwalben

Am 3.und 4. Juli 2009 fand auf dem Marktplatz in Gifhorn die 4. Deutsche Meisterschaft im Straßenfußball der Wohnungslosen statt. Der Bundesliga-Torschützenkönig Grafiti und sein Kollege Caiubi übergaben die Pokale.

Auch die „Diakonieschwalben“ aus Dortmund waren dabei. Spieler aus einer Mannschaft die seit 2006 besteht und im Bodelschwing-Haus, einer Einrichtung der Sucht- und Wohnungslosenhilfe des Diakonischen Werkes Dortmund und Lünen gGmbH ansässig ist.
Die teilnehmenden Mannschaften sind durch die Arbeit mit Wohnungslosen, Alkohol- und Drogenabhängigen, dem Verkauf von Straßenzeitungen entstanden.

Es war für die Spieler der „Diakonieschwalben“, die zum zweiten Mal an dieser Meisterschaft teilnahmen, ein einmaliges Erlebnis. Mit ca. 200 Spielern aus bundesweit 21 Teams reisten sie am 03. Juli in Gifhorn an. Gemeinsam verbrachten sie, auf einem Rasenplatz, der als Zeltplatz umfunktioniert wurde, die Nächte, um morgens mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu spannenden Matches in die Stadt zu fahren. Die Veranstalter Diakonie Käsdorf und Anstoß e.V. - Bundesverband für Soziale Integration durch Sport sorgten auch tagsüber für das leibliche Wohl der Spieler.
 
Gewinner der diesjährigen Meisterschaft sind Hannibals Erben aus Kiel und mit dem Fair-Play-Pokal ist das Team „Vorwärts Leipzig“ ausgezeichnetworden. Die „Diakonieschwalben belegten den dreizehnten und damit einen guten Mittelplatz.

Auch, wie jedes Jahr auf der Deutschen Meisterschaft, nominierten die Nationaltrainer Dieter Hollnagel und Ruth Wuttke 12 Spieler als erweiterten Kader zur Teilnahme am Homeless World Cup 2009 -  darunter ist auch Marc Beyer, Spielertrainer der Diakonieschwalben. Die zukünftigen Nationalspieler bereiten sich bei einem Trainingslager im August auf die Teilnahme an der Weltmeisterschaft vor und 8 von ihnen werden im September als Team-Germany nach Mailand fahren.

Es waren mitreißende, spannende Spiele die Motivation zum weiter machen, Freundschaften und persönliche Erfolge vermittelten. Im nächsten Jahr sind die „Diakonieschwalben wieder dabei.