Menü

Diakonie ist Begegnung.

Die Evangelischen Altenzentren.

Diakonie ist Kultur.

Der Diakoniechor CHORiander.

Diakonie ist Dienst-Leistung.

Das Sozialkaufhaus.

Diakonie ist Hand-Werk.

Passgenau.

Diakonie ist mobile Hilfe.

Diakoniestationen.

Möchten Sie bei uns einsteigen?

Mitarbeit in der Pflege!

Diakonie findet Wege.

Beratung und Begleitung.

Aktuelles aus der Diakonie

04.09.2017 21:32 Alter: 75 days

Dank für großen Einsatz: Kabarettist Volker Diefes feiert Ehrenamtliche der Diakonie


Höhepunkt des Abends für die Ehrenamtlichen der Diakonie war der Auftritt von Kabarettist Volker Diefes.

Von A wie Altenhilfe bis Z wie Zentrale Beratungsstelle für wohnungslose Menschen: Die Arbeitsgebiete der Diakonie in Dortmund und Lünen leben auch vom Ehrenamt. Um den zahlreichen Bürgern, die sich freiwillig für die Werte und Inhalte der Diakonie engagieren, zu danken, veranstaltet die Diakonie jedes Jahr im September einen Abend, an dem die Ehrenamtlichen im Mittelpunkt stehen.

 

"Einfach freiwillig" - unter diesem Motto hatte die Diakonie am Dienstagabend, 5. September 2017, ins Kultur- und Tagungszentrum Wichern in die Dortmunder Nordstadt geladen, um gemeinsam mit den Ehrenamtlichen einen unterhaltsamen Abend zu verbringen. Moderiert von Diakoniepfarrer Niels Back, bekamen die über 130 Gäste die Gelegenheit, sich auszutauschen und die zahlreichen Arbeitsgebiete der Diakonie kennenzulernen. Anne Rabenschlag, Diakonie-Geschäftsführerin, begrüßte die Besucher und dankte ihnen für ihren aufopferungsvollen Einsatz.

 

Höhepunkt des Abends war ein Auftritt des Kabarettisten und Schauspielers Volker Diefes. Der Gewinner des PoKCal 2011, dem Comedy- und Kabarettpreis der Diakonie in Dortmund und Lünen, spielte unter großem körperlichen und gesanglichen Einsatz Teile seines Bühnenprogramms "Ein Bauch ist schon mal ein Ansatz". Zwei Zugaben gab es obendrauf.

 

Der Abend fürs Ehrenamt "einfach frei" ist eine der Hauptveranstaltungen des Monats der Diakonie. Noch im gesamten September stellt die Diakonie die Vielfalt ihrer Arbeit in den Mittelpunkt der Öffentlichkeit.

 

Mehr zum Monat der Diakonie gibt es hier!

 

05.07.2017/tc