Menü

Diakonie ist Begegnung.

Die Evangelischen Altenzentren.

Diakonie ist Kultur.

Der Diakoniechor CHORiander.

Diakonie ist Dienst-Leistung.

Das Sozialkaufhaus.

Diakonie ist Hand-Werk.

Passgenau.

Diakonie ist mobile Hilfe.

Diakoniestationen.

Möchten Sie bei uns einsteigen?

Mitarbeit in der Pflege!

Diakonie findet Wege.

Beratung und Begleitung.

Aktuelles aus der Diakonie

15.09.2017 12:56 Alter: 66 days

7. Aktionstag des NetzWerkSenioren in Brackel mit Schwerpunkt Demenz


Am Infotag des NetzWerkSenioren in Brackel beteiligten sich auch die Diakonische Pflege mit der Diakoniestation Süd-Ost sowie die Mitarbeiter des Ambulanten Hospiz- und Palliativdienstes.

Etwa 30 Akteure des NetzWerkSenioren aus dem Stadtbezirk Brackel haben am Donnerstag, 14. September 2017, ihre Angebote im Brackeler Arent-Rupe-Haus präsentiert. Darunter auch Teams der Diakonischen Pflege und des Ambulanten Hospiz- und Palliativdienstes der Diakonie.

 

Nach der Begrüßung durch Pfarrer Tong Rosiepen und des Leiters vom Dortmunder Sozialamtes Jörg Süshardt nahmen die Besucherinnen und Besucher das Angebot, sich im gemütlichen Gemeindehaus bei Kaffee und frischen Waffeln des Seniorenkreises Brackel über die Angebote und Hilfemöglichkeiten im Alter zu unterhalten, gerne an.


Vortragsreihen zum diesjährigen Schwerpunktthema Demenz wechselten sich mit musikalischer Unterhaltung durch Helga Hirsekorn (Klavier) und Wilfried Ludin an der Drehorgel ab. Wer wollte konnte die ausgestellten Hilfsmittel (z.B. Scooter oder Rollatoren) ausprobieren, im Hörmobil einen kostenlosen Hörtest durchführen oder an einer Einführung zur Entspannung im Pflege-und Betreuungsalltag teilnehmen.


Sich den Blutzuckerspiegel messen lassen und anschließend eine erfrischenden Früchtecocktail genießen, sich den Hausnotruf erklären lassen, dieses und vieles mehr war beim diesjährigen Aktionstag „Zu Hause älter werden“ möglich. Zahlreiche Kontakte zu Senioren und deren Angehörigen, Freunden oder Nachbarn aus dem gesamten Stadtbezirk Brackel werden sicherlich in den nächsten Tagen und Wochen bei den beteiligten Beratungs-und Pflegediensten fortgesetzt, um konkrete Fragen und Hilfen zu beantworten bzw. an zustoßen.

 

Nach sieben Jahren ist dieses Veranstaltungsprofil ein fester Bestandteil im Angebot des Netzwerkes zusammen mit dem Seniorenbüro Brackel geworden und wird auch 2018 eine Neuauflage, möglichst wieder im zentral gelegenen Arent-Rupe-Haus, erfahren.

 

15.09.2017/TB