Menü

Diakonie ist Begegnung.

Die Evangelischen Altenzentren.

Diakonie ist Kultur.

Der Diakoniechor CHORiander.

Diakonie ist Dienst-Leistung.

Das Sozialkaufhaus.

Diakonie ist Hand-Werk.

Passgenau.

Diakonie ist mobile Hilfe.

Diakoniestationen.

Möchten Sie bei uns einsteigen?

Mitarbeit in der Pflege!

Diakonie findet Wege.

Beratung und Begleitung.

Aktuelles aus der Diakonie

11.11.2011 10:41 Alter: 6 yrs

10 Jahre Hospiz- und Palliativdienst des Diakonischen Werkes im Lebensraum Hospiz


10 Jahre Hospiz- und Pallitivdienst

„Wir können das Ziel der Reise nicht verändern, aber wir können die Bedingungen wandeln, unter denen jemand reist.“
                                                                                                                                          Der Ambulante Hospiz- und Palliativdienst des Diakonischen Werkes Dortmund und Lünen gGmbH feierte am Freitag, 11.11.2011 sein zehnjähriges Bestehen in der Dortmunder St. Petrikirche. Das Arbeitsgebiet ist Teil eines partnerschaftlich arbeitenden Netzte, die Partner im „Lebensraum Hospiz“, das Hospiz Am Ostpark und die Diakonischen Dienste Dortmund, feierten mit. Zur Jubiläumveranstaltung waren  über 200 Gäste und Beteiligte gekommen und erlebten ein Programm zwischen stolzer Freude und nachdenklicher Stimmung angesichts von 10 Jahren höchst intensiver Arbeit. Höhepunkt der Feier: Standing Ovation für die Ehrenamtlichen.

Diakonie ist Nächstenliebe – und wenn es überhaupt eine Arbeit in den vielfältigen Bereichen diakonischen Engagements gibt, die schon immer und nach wie vor ganz nah an diesem Ursprung – Nächstenliebe – ist, dann ist es wohl die Hospizarbeit. So gibt es nun schon seit langer Zeit die Hospizarbeit in unserer Stadt, seit nunmehr 10 Jahren den Ambulanten Hospiz- und Palliativdienst beim Diakonischen Werk. Ein wunderbares Zusammenspiel von ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, mit ständiger Weiterentwicklung in Lernen und Qualifizieren, Begleiten und Verarbeiten; im Spannungsfeld zwischen den kleinen Momenten in dieser zutiefst seelsorgerlichen Arbeit und der öffentlichen Sensibilisierung für das Thema Sterben. 13 Kurse für Ehrenamtliche in der Hospizarbeit in 10 Jahren, 150 Menschen wurden qualifiziert. Im Moment sind 68 Mitarbeitende aktiv, je zur Hälfte im stationären und im ambulanten Bereich im Einsatz. 56 Frauen und 11 Männer zwischen 31 und 78 Jahren sind im Schnitt 3 Stunden wöchentlich tätig. In den zehn Jahren gab es beim Ambulanten Hospiz- und Palliativdienst übrigens fast immer eine Steigerung der Begleitungen, 655 waren es in den Jahren insgesamt.

Zum Jubiläum ist eine Festschrift erschienen, die vor allem die Ehrenamtlichen in der Hospizarbeit zu Wort kommen lässt. - Download

mehr zum Ambulanten Hospiz- und Palliativdienst

11.11.2011/rr